Mein Logo
Bernd Thill
Besucher: 54375

Home über Mich Meine Texte Tipps & Tricks Meine Filme Meine Pflanzen Meine Fotos Gästebuch Impressum
Aktualisiert am 17.07.2017
© Bernd Thill - Version 3.0

Weihnachtsblut

In den Städten sollte es im Dezember warm und hell werden. Aber das bleibt dies Jahr leider aus, es wird kalt und dunkel. Man läuft gebückt durch die kalten Straßen, so klein wie möglich machen, dass man nicht bluten muss! An jedem Menschen könnten die letzten Sekunden ticken, dann ein ewiger Blitz, ein Bein fliegt übers Dach, ein Kinderkopf rollt die Straße rauf, ein kleiner Arm hängt auf einem Baum..., schon wieder wurden 25 Kinder der falschen Ansicht geschenkt. Ihre Körperteile fliegen durch die Straßen, dieser Anblick bleibt für immer als ein großer schwarzer Fleck in unserem Herzen kleben.

Der Adler kreist schwach über der Angst, dass es auch hier geschehen kann, er verliert seine stolzen Federn. Man sieht, wie er langsam zu Grunde geht und seine Heimat in den Abgrund stürzt. Aber das will er nicht wahr haben und versucht über die Armen, Alten, Schwachen und Kranken seine Situation zu verschönern. Er will eine schöne Geburt Jesu erleben, egal ob die Menschenwürde von den Hilflosen dabei eingeht! Der Adler sitzt in seiner Riesen Waschmaschine, die von den Opfern anderer Errichtet wurde, füttert seine Untermietern und stellt einen Weihnachtsbaum auf. An ihm hängt die Agenda 2010 völlig zerrupft, in der Hoffnung, dass sie wie er nächsten Winter überleben wird!

Die Tickenden müssen ihre Waffen nieder legen und den sinnlosen Streit mit Worten bekämpfen. Wenn sie weiter ihren Zorn an Unschuldigen auslassen, wird nur noch Hass auf Erden geben und die Liebe würde Qualvoll sterben. Ohne Liebe gibt es keine Kinder!
Also hört damit endlich mal auf!
Sodass der Geist des Friedens, der Liebe und der Freiheit in die Städte und in die Herzen aller Kinder einziehen kann und somit das Licht überlebt! Steckt eure überschüssige Kraft in die Münder der hungernen Kinder und trocknet ihre roten Tränen, damit würde jedem Leben auf diesem Planeten geholfen. Denn dann wäre die Geburt und der Leidensweg Jesu nicht umsonst gewesen!

Ich hoffe, wir haben kein Weihnachtsblut an dem Fest der Liebe. Ich wünsche uns ein friedliches, warmes und Blut freies Weihnachtsfest!


© Bernd Thill

zurück